Zuhören statt argumentieren!


Informationsveranstaltungen, Bürgerbeteiligungen, Sitzungen und Besprechungen mit Konfliktpotential werden oft als vertane Zeit empfunden. Das liegt meist daran, dass Beteiligte nicht zu Wort kommen, mit ihrem Anliegen nicht ernst genommen werden oder Verhandlungen nicht auf Augenhöhe geführt werden. Die Beteiligten sind danach frustriert und auch die mit der Veranstaltung verfolgten Ziele werden nicht erreicht.

Ein Konfliktmoderator kann in solchen Situationen helfen, die Kommunikation zu erleichtern, Missverständnisse zu klären und gemeinsame Lösungen zu finden. Seine Aufgabe besteht darin, den Konfliktparteien zu helfen, ihre Interessen und Bedürfnisse zu verstehen, sowie einen konstruktiven Dialog zu fördern, der zur Konfliktlösung führen kann. Dies gelingt, indem die Kommunikation nicht mehr konfrontativ zwischen den Beteiligten direkt, sondern über einen neutralen Moderator erfolgt, der mit verschiedenen Kommunikationstechniken zudem auch für ein konstruktives Gesprächsklima sorgt.

Konfliktmoderation kann in verschiedenen Kontexten, zwischen Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen und in Rahmen völlig unterschiedlicher Veranstaltungsformen angewendet werden. 

Wenn also auch Sie der Meinung sind, dass eine Moderation genau das richtige ist für Ihre geplante Veranstaltung, dann setzen Sie gerne mit uns in Verbindung. Im Rahmen eines für Sie unverbindlichen Erstgespräch klären wir gerne mit Ihnen ab, ob wir Sie mit einer Moderation in Ihrem Anliegen unterstützen können.